Reiner Braun Honorarberatung

Blog

Aktuelle Artikel von Reiner Braun.

« Der Index ist von Fondsmanagern kaum zu schlagen

Zeit der Superstars, wie Carmignac, vorbei?

12. November 2015Als Anleger hielten Sie in der Vergangenheit viel von Fonds aus dem Hause Carmignac, da die Erfolge überzeugten. Ihre Begeisterung schlägt zunehmend in Frustration um, die Fehler häufen sich und führen zu der Frage: Ist die beste Zeit des Anbieters vorbei?

Carmignac hat mit französischem Charme bei seinen Landsleuten sowie in Deutschland 52 Milliarden Euro eingesammelt und in Fonds mit aktivem Management gesteckt. Seinen legendären Ruf verdankt er einer einzigen richtigen Entscheidung während der Finanzkrise 2008. Er setzte geschickt Derivate ein und beendete als einer der Wenigen das Jahr ohne Verluste.

Schwindendes Vertrauen

Das Gespür des Franzosen erweckte bei Ihnen Vertrauen, Sie entschlossen sich zu Investitionen in den Mischfonds Patrimoine oder in den Aktienfonds Investissement. Doch hat das Fondsmanagement die wirtschaftliche Situation in China vollkommen falsch bewertet und zudem die Auswirkungen an den globalen Kapitalmärkten unterschätzt. Beide Fonds generierten bei den folgenden Börsenturbulenzen moderate, aber beunruhigende Verluste. Ihr Vertrauen in Carmignac ist jetzt erschüttert und lässt Sie nach Alternativen suchen.

Die komplette Branche betroffen

Sie sollten nicht glauben, dass der Fehler ausschließlich bei Carmignac zu vermuten wäre. Die Ursache liegt vielmehr in den e f f i z i e n t e n Märkten des 21. Jahrhunderts, die lassen keinem Fondsmanager mehr Informationsvorsprünge. Alle Manager sind jedoch beim Stock-Picking auf diese einstmaligen Vorteile angewiesen und deswegen immer weniger erfolgreich.

Fondsmanager wollen Anlegern zuliebe stets besser als der Gesamtmarkt abschneiden und konnten dies bislang mit häufigen Veränderungen ihrer Portfolios. Da mittlerweile alle Akteure dank neuester Technologien gleichviel wissen, misslingt der Ansatz bei etwa 90 Prozent aller Manager. Ihr Anbieter hat einfach die Zeichen der Zukunft verkannt und im kritischen Moment auf die falschen Papiere gesetzt.

Was können Sie daraus lernen?

Carmignac ist nicht der springende Punkt, es sind vielmehr die geänderten Marktbedingungen, welche der gesamten Branche zusetzen. Es hilft also nichts, wenn Sie in einen neuen Fonds mit aktivem Management wechseln. Der Markt ist aus wissenschaftlicher Perspektive nicht zu schlagen, er gibt Ihnen jedoch alle möglichen Renditen, wenn Sie ihn als Partner ansehen.

Investieren Sie künftig in passive Geldanlagen wie beispielsweise Indexfonds. Die sind nicht zum Bezwingen von Kapitalmärkten konzipiert und zeichnen lediglich sehr kostengünstig ihren Referenzindex nach. Um die Eingangsfrage zu beantworten sei gesagt, dass die Zeit von Emittenten wie Carmignac noch nicht endgültig vorbei ist. Aber die Zukunft wird schwer, und das brauchen Sie sich nicht zumuten. Fragen Sie Ihren unabhängigen Finanzberater.

0951 208 77 11

Rufen Sie mich an oder klicken Sie auf meine Kontaktseite

Braun Honorarberatungauf Google+ Beraterkodex