Blog

Aktuelle Artikel von Reiner Braun.

« Das Metall - Gallium

Steht der Finanzmarkt vor neuerlichen Verwerfungen?

24. September 2018Kann das bereits ein Crash-Signal sein, wenn die BIZ (wie die Notenbank, als Dachorganisation, der Notenbanken genannt wird) vor Verwerfungen an den Finanzmärkten warnt?

Jedenfalls geht der Leiter der Währungs- und Wirtschaftsabteilung der Biz - Herr Claudio Borio - davon aus!

Es sehe "früher oder später weitere Turbulenzen als wahrscheinlich" an.

Nicht zuletzt, weil aus seiner Sicht drei Gründe für Unruhen an den Finanzmärkten sprechen:

  1. Die Märkte seien in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften überbewertet
  2. die Finanzierungsbedingungen zu locker
  3. die globalen Schuldenstände zu hoch

ABER: "früher oder später" sind Prognosen!

Und Prognosen haben die Eigenschaft, dass sie entweder eintreten oder nicht!

Niemand kann die Zukunft der Finanzmärkte vorhersehen. Und Market-Timing funktioniert lt. zahlreichen wissenschaftlichen Studien für langfristig orientierte Anleger ohnehin nicht.

Zum "zocken" taugen Prognosen eher - entweder sie treten ein, dann war alles toll, oder sie treten nicht ein, dann war es Pech.

Wer spekulieren will, sollte Prognosen folgen.

Wer investieren will, sollte wissenschaftlichen Erkenntnissen folgen.

0951 208 77 11

Rufen Sie mich an oder klicken Sie auf meine Kontaktseite

Braun HonorarberatungaufGoogle+ Beraterkodex