Depotberatung

Den Markt vorhersagen zu wollen, ist keine zielführende Strategie!

Nutzen Sie deshalb eine Investmentphilosophie, die auf den Ergebnissen wissenschaftlicher Finanzmarktforschung basiert! 

Wir bieten unseren Kunden klar definierte, systematische und kosteneffektive Investmentlösungen, die auf den Ergebnissen führender akademischer Finanzmarktforschung basieren.

 

Warum nicht eine zweite Meinung einholen?

Im Gesundheitswesen hat der Patient das Recht, sich bei einem weiteren Arzt seiner Wahl, neben z.B. seines Hausarztes, eine zweite Meinung einzuholen. Wird eine zweite Meinung eingeholt, trägt dies zur Objektivität bei und anschließend lässt sich fundierter eine Entscheidung treffen, welchem Arzt das Vertrauen ausgesprochen werden soll. Welcher Arzt hat das Problem objektiver, transparenter, nachvollziehbarer und offener erläutert? Mögliche Behandlungsfehler können dadurch verhindert werden.

Im Gesundheitswesen ist das gängige Praxis.

"Sie fühlen sich sicherer und haben eine neue Erfahrung gemacht!"

 

 

Warum nicht auch bei finanziellen Fragen eine zweite Meinung einholen? Auch wenn Ihr Bankberater, Vermögensverwalter, Vermögensberater oder Versicherungsvertreter Sie umfangreich informiert hat, sollten Sie mögliche Interessenkonflikte durch Provisionszahlungen überprüfen lassen. Fact ist: keine Anlageprodukte ohne Kosten und Gebühren. Aber: die Höhe der Kosten ist für Ihren Anlageerfolg entscheidend. Im Finanzbereich ist das Einholen einer zweiten Meinung lange noch nicht gängige Praxis.

"Verschaffen Sie sich mehr Klarheit durch eine zweite unabhängige Meinung!"

 

 

Die zweite Meinung dazu liefert Ihnen ein unabhängiger Finanz- bzw. Honorarberater, der ausschließlich durch Ihr Honorar und nicht durch Provisionen vergütet wird.

 

Erfolgsfaktor 1: prognosefreies Investieren

Bei der Depotanalyse weist die Braun Finanzberatung auf mögliche Anlagefehler hin und sorgt so für Transparenz. Der Aufbau der Depotstruktur – die sog. Asset Allocation - ist häufig mangelhaft, und wirkt sich neben den hohen Fondskosten negativ auf die Rendite aus. Auch hier sorgt der unabhängige Finanz-bzw. Honorarberater für die nötige Transparenz und setzt die kostengünstigen ETF (Exchange Trading Fonds) und/oder Anlageklasseninvestments, anstelle der bei Provisionsvermittlern beliebten Investmentfonds, ein.

"Vertrauen Sie den Märkten und weniger den Prognosen!"



 

 

Erfolgsfaktor 2: Diversifikation und kleine Kosten

Die Struktur des Portfolios ist ebenso entscheidend für den Anlageerfolg, wie individuelle Diversifikation und geringe Kosten für die Anlageprodukte.

 

"Unterschiedliche Faktoren beeinflussen die Rendite des Depots."

 

 

Den größten Einfluss auf ein erfolgreich verlaufendes und langfristig angelegtes Depot nimmt die strategische Asset Allocation mit ca. 91% ein. Die taktische Asset Allocation beeinflusst die Rendite mit nur ca. 5%. Das Market-Timing oder die Timing-Strategie, also der Versuch durch die Bestimmung günstiger Zeitpunkte für Ein- und Ausstieg bei einem Wertpapier einen Ertrag zu erzielen, spielen entgegen der Meinung der meisten Privatanleger eine eher untergeordnete Rolle. (Quelle: Brinson, Hood, Beebower)

 

 

0951 208 77 11

Rufen Sie mich an oder klicken Sie auf meine Kontaktseite

Braun HonorarberatungaufGoogle+ Beraterkodex