Fehleinschätzung

Altersvorsorge Finanzberatung Gesetze / Urteile / Wissen

Eine Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank hat ein erstaunliches Ergebnis offenbart. Befragt wurden 1.002 Bürger: schätzen Sie die Höhe der Erträge ihrer Anlagen ein!

Gerade die jungen Befragten – in der Altersgruppe von 16 – 29 Jahren – lagen völlig daneben. Sie rechnen mit Renditen von 9 – 10 % pro Jahr. Erstaunlich dabei, dass sie Anlageformen nutzen, die kaum Renditen abwerfen. Von den Befragten parken 64 Prozent der jungen Leute ihr Geld auf dem Girokonto für 0% Zinsen.

Auch der Continentale Versicherungsverbund kommt in einer repräsentativen Umfrage zur Altersvorsorge zu einem überraschenden Ergebnis. Die Befragten sollten Antwort geben auf „Welche Anlageformen halten Sie für geeignet, um den Lebensstandard im Alter zu halten?“.

Daraus geben 81 Prozent der Befragten, die Immobilie als geeignet an. Des Weiteren liegt die „private Rentenversicherung“ mit dem normalen „Sparen“ bei rund 60 Prozent gleichauf. Somit schlussfolgern die Experten aus der Befragung, dass die private Rentenversicherung keine herausragende Rolle unter den Vorsorgeformen mehr spielt.

Als Honorar-Finanzanlagenberater nach §34h GewO biete ich Finanzwissen für Jedermann.